Ratgeber: Dein Home Gym einrichten in 2022

Du möchtest dein eigenes Home Gym einrichten, um jederzeit ungestört und ohne laufende Kosten trainieren zu können?

Dieser Ratgeber vermittelt dir das nötige Wissen und Ideen, um deinen perfekten Fitnessraum zu Hause einzurichten.

Dabei ist für alle Raumgrößen und Budgets etwas dabei. Du kannst dein Home Gym auch mit wenig Platz einrichten und da du im Vergleich zu einer Mitgliedschaft im Fitnessstudio keine laufenden Kosten hast, kannst mit deinem Home Gym sogar günstig davonkommen und Geld sparen!

Voraussetzungen – darauf musst du achten

Damit du dein Home Gym einrichten, klug investieren und planen kannst und dir keinerlei Gedanken um dein räumliches Umfeld machen musst, gibt es ein paar Dinge zu beachten, damit du sämtliche Home Gym Vorteile ausschöpfen kannst.:

Platz & Boden

Natürlich solltest du ausreichend Platz haben, um alle Geräte für dein Home Gym unterzubringen. Ich habe mein erstes Home Gym in einem kleinen Kellerraum gestartet, mit kaum mehr als einer Fläche von 2×4 m; der Platzbedarf ist also abhängig von deinen Plänen.

Du kannst also auch mit einer kleinen Fläche starten, nach oben gibt es natürlich keine Limits.

Je nach Art deines Bodens musst du auf zusätzliche Polsterung achten. Um den Boden zu schützen, kann ich dir Bodenschutzmatten sehr empfehlen. Ich nutze sie selbst, um mein Echtholzparkett zu schützen, was super funktioniert.

Denke daran, dass dir Gewichte herunterfallen können, Hanteln mit Schwung abgesetzt werden und vergiss auch nicht, dass Gewichte bei längerem Liegen Abdrücke im Boden hinterlassen können.

Wähle am besten zunächst, auf welche Art du deinen Boden schützen möchtest. Dieser Ratgeber hilft dir dabei:

Deckenhöhe

Stelle dich mal in den Raum, in den du dein Home Gym einbauen möchtest und strecke die Arme nach oben. Nun stelle dir vor, dass du eine Langhantel mit Gewichten hochhebst, die auch noch einmal einige Zentimeter einnimmt. Bedenke dabei auch, dass du eine Home Gym Beleuchtung brauchst, welche nicht kaputt gehen sollte.

Je nachdem, wie groß du bist, ist die Deckenhöhe also definitiv ein nicht zu vernachlässigendes Kriterium. Gibt es hier allerdings Einschränkungen, kann man etwas kreativ werden und platzraubende Übungen ersetzen. 

Abhängig davon, wie du dein Home Gym planst, solltest du auch auf die Deckenart achten. Möchtest du in die Decke bohren und etwas aufhängen (etwa eine Klimmzugstange oder auch einen Boxsack) bedenke, dass deine Decke das aushalten muss.

Belüftung & Feuchtigkeit

Nichts ist unangenehmer, als bei Training keine frische Luft zu haben und einen modrigen Geruch in der Nase zu haben.

Insbesondere bei Home Gyms im Keller darf der Faktor Luftfeuchtigkeit nicht vergessen werden. Das Letzte, was du willst, ist, dass sich Schimmel bildet oder deine Geräte rosten.

Die beste Möglichkeit, die Luftfeuchtigkeit unter Kontrolle zu halten, ist die Verwendung eines Luftentfeuchters. In meinem ersten Home Gym im Keller hatte ich einen genutzt und war erstaunt, wie schnell der Tank voll war.

Denke also daran, dass du den Raum ordentlich belüften kannst und besorge dir bei einer hohen Luftfeuchtigkeit einen Luftentfeuchter.

Fläche – es geht auch mit wenig Platz

Home Gyms kommen in vielen Formen und Größen. Nicht jeder hat einen eigenen Trainingsraum, häufig muss aus Platzmangel eher eine Trainingsecke eingerichtet werden. Aber keine Sorge, du bekommst dein Home Gym auch mit wenig Platz eingerichtet!

Im Folgenden findest du Ideen für zwei mögliche Setups für ein kleines und mittelgroßes Home Gym. Natürlich kannst du es einrichten, wie du es benötigst und wünschst.

Diese beiden Beispiele sollen dir lediglich als Einblick dienen, Inspiration geben und dir zeigen, wie du auch mit weniger Platz ein tolles Homy Gym für dein Training schaffen kannst:

Dein Home Gym auf 2 qm

Homegym wenig Platz

Wenn es wirklich ganz klein sein soll, beispielsweise in einer Ecke eines Raumes, dann kannst du dein Home Gym auch mit wenig Platz auf rund 2 Quadratmetern einrichten.

Mit dieser Ausstattung kannst du eine Menge Übungen durchführen und sie reicht locker aus, deinen Trainingsplan zu füllen. Sowohl für Muskelaufbau als auch ein anderes Ziel.

Hier das benötigte Equipment:

-> Gymnastikmatte 190 x 100 cm
-> Faltbare Hantelbank mit Ablage
-> Langhantel 170 cm – 30 cm Durchmesser
-> SZ-Curlstange 120 cm – 30 cm Durchmesser
-> 2 Kurzhanteln X cm – 30 cm Durchmesser
-> Alternativ: Set mit Langhantel, SZ-Stange & Kurzhanteln
-> Hantelscheiben: 2 x 5kg & 2 x 10kg
-> Hantelscheiben: 2 x 2,5kg & 2 x 5kg
-> Blackroll

Dein Home Gym auf 8 qm

Homegym Inspiration

Wenn du etwas mehr Platz hast, kannst du dir auch einen gesamten Trainingsraum oder den Teil eines größeren Raums als Home Gym einrichten.

In diesem Beispiel siehst du, welche Geräte ich auf etwa 8 Quadratmetern selbst nutze und mit denen ich definitiv eine große Anzahl an Übungen durchführen kann.

Wenn du dich diesem Setup anschließen möchtest, empfehle ich dir die folgenden Geräte:

Hier das benötigte Equipment:

-> Bodenschutzmatten “Puzzlematten”
-> Faltbare Hantelbank mit Ablage
-> Langhantel 170 cm – 30 cm Durchmesser
-> SZ-Curlstange 120 cm – 30 cm Durchmesser
-> 2 Kurzhanteln X cm – 30 cm Durchmesser
-> Alternativ: Set mit Langhantel, SZ-Stange & Kurzhanteln
-> Hantelscheiben: 2 x 5kg & 2 x 10kg
-> Hantelscheiben: 2 x 2,5kg & 2 x 5kg
-> Langhantelständer
-> Sprungseil
> Fahrrad-Ergometer
-> Bosu-Ball
-> Blackroll

Budget – die Home Gym Kosten

Wie viel Geld du für die Einrichtung deines Home Gyms benötigst, hängt natürlich davon ab, wie viele Geräte du kaufen möchtest und welche Qualität sie haben sollen.

Bevor wir mit den Kosten starten, rechnen wir einmal kurz durch, wie viel Geld eine Fitnessstudio-Mitgliedschaft kostet. Somit haben wir einen Vergleich zu den “üblichen Kosten”:

Laut Statista kostet eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio durchschnittlich etwa 42 € pro Monat. Rechnen wir mal mit einer Vertragsdauer von 12 Monaten landen wir also bei 504 € jährlich im Durchschnitt.

Möchtest du günstig und mit der Grundausrüstung an Geräten für dein Home Gym starten, kommst du mit etwa 400 € – 500 € schon sehr weit. Für eine sehr einfache Ausstattung kannst du zu Beginn sogar mit 100 – 200 € gut hinkommen.

Wenn du ein umfangreicheres Equipment haben möchtest, musst du mit Ausgaben zwischen 500 € und 1.500 € rechnen.

Mehr und teurer geht natürlich immer, daher kannst du auch deutlich mehr Geld ausgeben. 

Sparst du dir durch dein Home Gym also eine Fitnessstudio-Mitgliedschaft, kannst du allein mit dem gesparten Geld eines Jahres super starten!

Ich würde dir empfehlen, mit der Grundausstattung zu starten und deine Home Gym Geräte nach und nach zu erweitern.

Damit du hier sinnvoll planen kannst und nicht unnötig Geld verschwendest, stelle ich dir nachfolgend Ideen vor, mit welchen Geräten und welcher Zusatzausstattung du loslegen kannst.

Home Gym Geräte für das Krafttraining

Wenn du dein Home Gym in erster Linie für Krafttraining nutzen möchtest, würde ich dir folgende Geräte & Zubehör ans Herz legen.

Natürlich benötigst du nicht alles davon, suche dir das für dich passende heraus und beachte, wie viel Platz du für verschiedene Geräte benötigst. Auch wenn du dein Home Gym mit wenig Platz einrichten möchtest, kannst du mit einer klugen Kombination von Geräten loslegen.

Die Grundausstattung für Krafttraining zu Hause

Natürlich sind die benötigten Geräte abhängig von deinen Anforderungen an das Home Gym, dem zur Verfügung stehenden Platz und deinem Budget.

Das folgende Equipment ist meiner Meinung nach der perfekte Einstieg, da es dir die Welt zu unfassbar vielen Übungen eröffnet, platzsparend ist und du dir damit dein Home Gym günstig einrichten kannst.

1. Bodenschutzmatten

Bodenschutzmatte schwarz für Home Gym
Puzzlematten sind perfekt für den Bodenschutz

Preis: ab ca. 10 € pro Quadratmeter

Wenn du dein Home Gym nicht gerade im Keller oder der Garage aufbaust (und möglicherweise auch hier) solltest du dir Schutzmatten zulegen. Sie dienen dem Schutz des Bodens vor Kratzern, Abdrücken oder sonstigen Beschädigungen durch deine Geräte und Gewichte.

Ich finde zudem, dass sie das Trainingsgefühl verbessern. Der leicht weiche Boden und die klassische dunkelgraue Oberfläche sorgen sofort für ein Fitnessstudio-Feeling.

Wie du den richtigen Bodenschutz auswählst, erfährst du in meinem Guide zum Home Gym Boden.

2. Kurzhanteln

Kurzhanteln ermöglichen dir sehr viel Übungen

Preis: ab ca. 30 € pro Hantel (mit Gewichten)

Kurzhanteln sind unglaublich vielseitig. Du kannst sie für eine Vielzahl von Übungen verwenden. Du brauchst sie für Übungen wie Bankdrücken, Schulterdrücken, seitliches Heben und viele mehr. Zudem kannst du sie auch etwas kreativer einsetzen und sie für Russian Twists und eine Vielzahl weiterer Übungen einsetzen.

Achte darauf, dass die Stangen deiner Kurzhanteln und der Langhantel die gleiche Stärke haben, damit du für alle Hanteln dieselben Gewichte nutzen kannst.

Mögliche Übungen:

  • Bankdrücken
  • Schulterdrücken
  • Arnold Press
  • Russian Twists
  • Rudern
  • Farmers Walk

3. Langhantel

Langhantel mit Federverschluss. 170 cm Länge und 30mm Durchmesser
Eine Langhantel gehört zur Standardausrüstung im Home Gym

Preis: ab ca. 50 € für 170 cm Länge ohne Gewichte

Die Langhantel ist ebenfalls sehr vielseitig. Sie kommt insbesondere bei Compound Übungen wie Deadlifts, Squats oder Bankdrücken zum Einsatz. Aber auch für Übungen wie Hip Thrusts, Rudern und vieles mehr ist die Langhantel die richtige Wahl.

Achte darauf, dass die Stangen deiner Kurzhanteln und der Langhantel die gleiche Stärke haben, damit du für alle Hanteln dieselben Gewichte nutzen kannst.

Mögliche Übungen:

  • Bankdrücken
  • Deadlifts
  • Squats
  • Hip Thrusts
  • Rudern

4. Gewichte / Hantelscheiben

Hantelscheiben Set aus Kunststoff
Hantelscheiben aus Kunststoff sind perfekt für das Home Gym.

Preis: ab ca. 2 € pro KG (abhängig vom Material)

Das Wichtigste beim Krafttraining: Gewichte für deine Hanteln.

Achte beim Kauf darauf, dass der Durchmesser der Hantelscheiben zu der Stärke deiner Kurz- und Langhanteln passt. Besorge dir sowohl schwere als auch leichtere Gewichte, damit du deine Fortschritte in kleinen Erhöhungen gehen kannst.

Beim Kauf der Hanteln sind meist schon einige Gewichte dabei. Schaue dir genau an, was für Gewichte dir fehlen und bedenke, dass bei den Compound Übungen schnell hohe Gewichte nötig werden können.

Eine gute Idee ist also, sowohl mehrere 10 kg Scheiben zu haben, als auch einige 0,5 kg, 1,25 kg, 2,5 kg und 5 kg Scheiben.

Für dein Home Gym ist es eine gute Idee, Hantelscheiben aus Kunststoff und nicht aus Gusseisen zu kaufen. Dadurch schonst du den Boden und machst weniger Lärm.

5. Verstellbare Hantelbank (mit Ablage)

Verstellbare Hantelbank mit Ablage
Eine Hantelbank ist ein absolutes Must-Have!

Preis: ab ca. 80 €

Die Hantelbank erlaubt es dir, eine Vielzahl an Übungen durchzuführen. Neben den Klassikern wie Bankdrücken oder Butterflies, kannst du auch Skullcrushers, Hip Thrusts und noch vieles mehr auf ihr durchführen.

Die Möglichkeit, die Hantelbank zu verstellen, ist sinnvoll, damit du für verschiedene Übungen einen Winkel von 30 oder 45 Grad erreichen kannst. Dadurch kannst du beispielsweise beim Bankdrücken andere Bereiche der Brustmuskulatur beanspruchen und eröffnest dir die Möglichkeiten zu vielen weiteren Übungen.

Du benötigst zusätzlich die Langhantelständer, die ich dir direkt hierunter vorstelle. Ansonsten kannst du die Langhantel nirgends ablegen. Alternativ kannst du dir auch eine verstellbare Hantelbank mit Hantelablage zulegen.

Mögliche Übungen:

  • Bankdrücken
  • Butterfly
  • Beinheben
  • Situps
  • sitzende Arnold-Press

6. Langhantelständer

Langhantelständer Set
Langhantelständer ermöglichen dir Übungen wie Squats und mehr

Preis: ab ca. 80 €

Langhantelständer sind super für das Home Gym, da du mit ihnen verschiedene Übungen durchführen kannst. Insbesondere sind sie für Kniebeugen (Squats) gedacht, daher auch der Name. 

Sie bestehen aus zwei vertikale höhenverstellbare Pfosten, die oben mit Stützen ausgestattet sind, auf denen die Langhantel abgelegt werden kann. Zudem hat es weiter unten (häufig ebenfalls verstellbar) eine weitere Ablage für die Hantel, die als Sicherung gedacht ist, solltest du bei Squats nicht mehr hochkommen.

Der große Vorteil der Langhantelständer ist, dass du die Stützen in Kombination mit deiner Hantelbank perfekt für das Bankdrücken und alle weiteren Übungen mit der Langhantel auf deiner Hantelbank nutzen kannst. Außerdem sind die unteren Ablagen perfekt geeignet, um Dips durchzuführen.

Mögliche Übungen:

  • Squats
  • Schulterdrücken

Profi-Ausstattung für das Krafttraining zu Hause

Möchtest du dein Home Gym Equipment für das Krafttraining erweitern, stehen dir natürlich sehr viel Möglichkeiten offen. Weitere Geräte, mehr Gewichte, nützliches Zubehör…

Nach der Grundausstattung würde ich die Erweiterung auch wieder klug angehen, so bleiben die Kosten niedrig und du sorgst für viele weitere Möglichkeiten:

Kettlebells

Kettlebell Set aus Vinyl
Kettlebells sind für Ganzkörpertraining und Isolationsübungen klasse!

Preis: ab ca. 2 € pro KG

Kettlebells gehören zu den besten Trainingsgeräten für das Training im Home Gym. Sie sind relativ preiswert, können deine Kraft und Flexibilität steigern, deine Körperform verändern und eignen sich auch hervorragend für das Herz-Kreislauf-Training.

Kettlebells sind ein oft übersehenes Krafttrainingsgerät, das vielseitig einsetzbar ist und sich perfekt eignet, um sowohl die Muskulatur zu lockern, als auch intensives Krafttraining durchzuziehen. Daher sind sie eine großartige Ergänzung für jedes Fitnessstudio zu Hause!

Eine Kettlebell ist für ein effizientes Training konzipiert, das ohne weitere Gewichte durchgeführt werden kann. Die Gewichtskugel wiegt normalerweise zwischen 8 kg und 40 kg (kann aber auch höher sein).

SZ Stange

120cm SZ-Stange mit Federverschluss
SZ-Stangen bieten verschiedene Griffmöglichkeiten

Preis: ab ca. 40 €

Eine SZ-Stange ist eine Hantelstange, die im Vergleich zu einer Langhantel nicht gerade, sondern in eine geschwungene Form gebogen ist.

Durch diese Form ist eine SZ Stange insbesondere für Armübungen besser geeignet, da sie durch eine neutralere Handhaltung Verletzungen vorbeugen kann. Dank verschiedener Griffmöglichkeiten kannst du zudem deine Muskulatur unterschiedlich ansprechen – allein bei Curls kannst du den Bizeps plötzlich ganz anders ansprechen.

Klimmzugstange

Klimmzugstange zur Wandbefestigung mit verschiedenen Griffmöglichkeiten
Klimmzugstange für die Wandbefestigung mit verschiedenen Griffmöglichkeiten

Preis: ab ca. 15 € für den Türrahmen, ab ca. 60 € zur Wand- / Deckenmontage

Selbst nach jahrelangem Krafttraining ist häufig ein einziger Klimmzug eine große Herausforderung, nicht wahr?

Mit der eigenen Klimmzugstange zu Hause kannst du diesem Problem vorbeugen und verschiedene Formen von Klimmzügen in dein Training aufnehmen.

Nicht zu vergessen ist natürlich, dass du durch Übungen wie das hängende Beinheben deine Bauchmuskulatur auf eine sehr effektive Art und Weise trainieren kannst.

Klimmzugstangen gibt es in verschiedenen Formen. Dadurch findest du sicher eine Möglichkeit, sie in deine Home Gym Einrichtung zu integrieren:

  • Zum einfachen Einklemmen in Türrahmen
  • Zur Montage im Türrahmen mit mehreren Griffmöglichkeiten
  • Zur Montage an der Decke
  • Integriert in ein Squat-Rack bzw. einen Power Cage (siehe nächter Abschnitt)

Squat-Rack / Power Cage

Squat Rack mit Dip Griffen
Ein Squat-Rack mit Dip-Griffen und verstellbar in der Breite

Preis: ab ca. 180 €

Um im Home Gym Squats mit hohem Gewicht sicher durchzuführen, ist ein Squat-Rack sehr nützlich. Das ist nichts anderes, als ein Gerüst mit zwei vertikalen Stangen, die eine oder zwei Ablagen für eine Langhantel bieten.

Das nächste Level wäre ein Power Cage oder auch Power Rack genannt. Sie sind sogesagt der große und stabile Bruder der Squat-Racks. Sie halten mehr Gewicht aus und ermöglichen zudem, Klimmzüge durchzuführen.

Manche Power Cages haben auch einen oder mehrere Kabelzüge an Board, was dir die Türe für noch viele weitere Übungen ermöglicht. Allerdings steigt hier der Preis auch schnell in Richtung 500 – 1.000 € an.

Latzugstation

Latzugstationen sind perfekt für das Rückentraining

Preis: ab ca. 170 €

Das Latziehen mit seinen vielen Variationen und verschiedenen Griffen ist eine der beliebtesten Übungen für das Training des oberen Rückens. Mit einer Latzugstation kannst du dir diese Möglichkeit in dein Home Gym holen!

Je nach Variante der Station geht es preislich sogar schon im zweistelligen Bereich los. Diese Versionen musst du allerdings an der Decke montieren.

Stehende Latzustationen oder solche für die Wandmontage sind allerdings auch schon für um die 170 € zu bekommen, also definitiv günstiger, als man sich vorstellt.

Home Gym Geräte für Calisthenics & Gymnastik

Liegt der Fokus deiner Workouts zu Hause auf Calisthenics oder Gymnastik, findest du hier einige sinnvolle Ideen für dein Home Gym.

Überlege dir, welche Übungen du durchführen möchtest, wie viel Platz du hast und wie hoch dein Budget. Mit diesen Infos kannst du die passenden Geräte für dein Home Gym auswählen.

Calisthenics & Gymnastik im Home Gym – Grundausstattung

Fitnessbänder in verschiedenen Farben und Stärken
Fitnessbänder sind eine tolle Hilfe zum Warm-Up und Dehnen

1. Therabänder / Fitnessbänder

Preis: ab ca. 10 €

Eines der vielen anderen Geräte, die du in deinem Fitnessstudio zu Hause haben solltest, sind Therabänder. 

Das sind lange, dehnbare Gummibänder, die du für Warm-Ups, Krafttraining, Rehabilitation und Stretching verwenden kannst. Zudem helfen sie, Körpergewichtsübungen zu erschweren (oder zu erleichtern, je nach Einsatz) und den Bewegungsapparat auf schwere Gewichte vorzubereiten.

Es gibt sie in verschiedenen Farben, welche die Stärke des Bands angeben. Sie starten bei den sehr leichten beigen Therabändern, über gelbe, rote, grüne, bis hin zu schwarzen, sehr starken Bändern und sogar noch schwereren silbernen und goldenen.

2. Push up Bars

Push Up Bars verchromt
Push-Up Bars schonen deine Handgelenke und machen Liegestützen anspruchsvoller

Preis: ab ca. 10 €

Push up Bars haben tolle Vorteile für das Training mit Liegestützen. Sie halten deine Handgelenke in einer Linie mit deinen Unterarmen und Händen, was die Übung sicherer macht.

Zudem erhöhen sie den Bewegungsspielraum bei deinen Liegestützen und die Wissenschaft ist eindeutig: Wenn du deinen Bewegungsspielraum bei einer Übung erweiterst, wirst du stärker und baust schneller Muskeln auf.

Allerdings erfordern Liegestützen auf Push up Bars deutlich mehr Geschick und Kraft, für Anfänger sind sie also nicht geeignet.

3. Bosu Ball / Balance Ball

Balance Ball mit Griffen und Pumpe
Ein Balance-Ball ist geeignet für Reha-Übungen, Gleichgewicht & mehr

Preis: ab ca. 40 €

Ein Bosu-Ball ist ein Fitnessball mit einem flachen Boden. Er wird oft in der Physiotherapie und beim Pilates eingesetzt. Auch wenn dir der Name vielleicht nichts sagt, kennst du ihn sicherlich aus dem Fitnessstudio.

Er eignet sich wunderbar für Gleichgewichtstraining, Stabilitätsübungen oder einfach nur, um noch mehr Spaß und Abwechslung in dein Training zu bringen.

Ich nutze ihn gerne, um meine Sprunggelenke und Knie zu stärken und Bauchmuskeltraining zu variieren.

4. Medizinbälle

Medizinbälle sind super für funktionelle und explosive Übungen

Preis: ab ca. 20 €

Medizinbälle sind super vielseitig, mit denen du dich von Aufwärmübungen über plyometrische Körpergewichtsübungen bis hin zu Cardio-Workouts vorarbeiten kannst. Es gibt sie in verschiedenen Gewichten, sodass du für verschiedene Übungen den passenden Medizinball nutzen kannst.

Ähnlich wie der Bosu Ball sind Medizinbälle super für funktionelle Übungen und zudem auch bei explosiven Bewegungen nützlich.

5. Gymnastikball / Pezziball

Gymnastikball 65cm
Der Gymnastikball trainiert dein Gleichgewicht und die Stabilität.

Preis: ab ca. 14 €

Ein Gymnastikball – manchmal auch als Pezziball bezeichnet – ist ein klassisches Fitnessgerät, das du in fast jedem Fitnessstudio sowie in Pilates- und Yoga-Studios und HIIT-Kursen findest.

Diese Gummibälle können einfach mit einer Hand- oder Fußpumpe aufgeblasen und zur Ergänzung von Körpergewichtstrainings oder zur Verbesserung der Körperhaltung und des Gleichgewichts verwendet werden, indem sie anstelle Ihres Schreibtischstuhls verwendet werden.

Mit einem Gymnastikball kannst du allerdings auch dein Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht erweitern; unterschätze ihn also nicht.

6. Steppbrett

Ein höhenverstellbares Steppbrett für Step-Aerobic

Preis: ab ca. 30 €

Ein Steppbrett ist eine 10 – 40 cm erhöhte Plattform. Im klassischen Aerobic trittst du in verschiedenen Mustern auf, um und von dem Steppbrett herunter, um die Herzfrequenz zu steigern und die Muskeln zu stärken.

Step-Aerobic-Bewegungen reichen von einfach bis fortgeschritten. Die meisten Menschen nehmen an Step-Aerobic-Kursen in einem Fitnessstudio teil, wobei ein Trainer jede Bewegung zeigt.

Du kannst das natürlich auch selbst zu Hause machen, achte beim Kauf auf ein Steppbrett, den du in verschiedene Höhen einstellen kannst.

Profi-Ausstattung für Calisthenics & Gymnastik zu Hause

Wenn du mit deiner Grundausstattung zufrieden bist, kannst du dein Home Gym mit tollen weiteren Geräten für deine Gymnastik und Calisthenics Workouts erweitern.

Hier sind einige tolle Geräte, die deine Übungspalette stark erweitern:

Faszienrolle schwarz
Faszienrollen lösen Verspannungen und reduzieren Muskelkater

Faszienrolle

Preis: ab ca. 10 €

Eine Faszienrolle ist eine Art Massagegerät, das zur Verbesserung der Blutzirkulation und zum Lösen von Verspannungen der Faszien eingesetzt wird.

Es gibt sie zur Anwendung in verschiedenen Körperbereichen als kleine und große Rollen, Bälle oder auch mit zwei Kugeln aneinandergereiht. Manche Rollen haben sogar Stacheln oder Noppen, die für eine tiefe Gewebemassage sorgen, während andere glatt sind.

In meinen Augen ist die Faszienrolle und ein Faszienball für jede Person ein wichtiger Bestandteil des Home Gyms. Spannungen lösen, die Blutzirkulation anregen, Muskelkater reduzieren, sie ist nicht teuer und unglaublich nützlich!

Ein Airtrack ist perfekt für Turner, die genug Platz im Garten haben

Airtrack

Preis: ab ca. 140 €

Jetzt gibts eine Idee für draußen: Wenn du ausreichend Platz hast und turnen möchtest, dann ist ein Airtrack die perfekte Ergänzung für dein Home Gym (oder eher das Outdoor Gym).

Ein Airtrack ist eine Art aufblasbare Matratze, die als Trainingsgerät für Sportler verwendet wird. Airtracks bestehen aus strapazierfähigem PVC-Material und können je nach den Bedürfnissen des Nutzers auf verschiedene Härtegrade aufgeblasen werden.

Sie werden oft von Turnern und Kampfsportlern verwendet, um sie beim Training zu polstern und zu schützen. Es gibt sie in verschiedenen Längen, wie beispielsweise 300 cm oder 500 cm.

Akupressurmatte in schwarz
Massiere dich selber und entspanne den Rücken mit einer Akupressurmatte

Akupressurmatte

Preis: ab ca. 25 €

Eine Akupressurmatte ist eine Art Massagegerät, das zur Verbesserung der Blutzirkulation und zum Lösen von Verspannungen in den Faszien eingesetzt wird.

Sie besteht aus einer Matte mit vielen kleinen Stacheln, die eine Tiefengewebsmassage ermöglichen. Die Stacheln helfen dabei, Knoten in den Faszien zu lösen und die Blutzirkulation zu verbessern.

Die Akupressurmatte kann auch helfen, Verspannungen zu lösen und hilft bei Kopfschmerzen, Nackenschmerzen und Rückenschmerzen.

Und ich kann dir sagen, es fühlt sich zwar zunächst kurzzeitig komisch an, ist anschließend aber unfassbar angenehm!

Die Sprossenwand macht dein Home Gym vielfältiger

Sprossenwand

Preis: ab ca. 100 €

Eine Sprossenwand wird an einer Wand befestigt und kann für eine Vielzahl von Übungen verwendet werden, z. B. für Klimmzüge oder Beinheben. Sprossenwände sind eine effektive Methode, um den Oberkörper und die Rumpfmuskulatur zu stärken.

Mit verschiedenen Beweglichkeits- und Halteübungen und auch in Kombination mit Therabändern ermöglicht die Sprossenwand tolle Möglichkeiten, ohne viel Platz in deinem Home Gym in Anspruch zu nehmen.

Gewichtsmanschetten eignen sich, um die Schwierigkeit jeder Übung zu erhöhen

Gewichtsmanschetten

Preis: ab ca. 10 €

Mit Gewichtsmanschetten kann die Intensität von so gut wie jede Übung gesteigert werden. Insbesondere bei Körpergewichtsübungen macht es mit der Zeit Sinn, Gewichtsmanschetten an Handgelenken und Fußgelenken zu befestigen und so in kleinen Schritten die Schwierigkeit zu erhöhen.

Es gibt die Manschetten mit verschiedenen Gewichten, sodass du die Intensität nach deinen Wünschen steuern kannst.

Abschließende Tipps zur Home Gym Einrichtung

Mit jeder Einrichtung meiner Home Gyms, neuem Equipment, Geräten und verschiedenen Raumvoraussetzungen habe ich eine Menge gelernt. 

Damit du nicht die gleichen Fehler machst wie ich und dir viel Recherche ersparst, gebe ich dir hier noch ein paar abschließende Tipps zur Einrichtung deines Home Gyms.

Kaufe smart

Plane ein wenig voraus und überlege dir, welche Geräte du benötigst, damit du nicht plötzlich doppelt kaufst oder etwas Falsches.

Achte darauf, Geräte zu kaufen, welche du für möglichst viele verschiedene Übungen und Zwecke nutzen kannst. 

Beispielsweise eine Hantelbank und ein separates Squat Rack (damit meine ich zwei Stangen), statt eine Hantelbank mit integrierter Hantelablage. Mit dem verschiebbaren Squat Rack kannst du zusätzlich Squats durchführen, Dips und vieles mehr, während es natürlich auch in Kombination mit der Hantelbank die perfekte Ablage für dein Bankdrücken ist.

Investiere in Wissen

Eine große Gefahr beim Training im Home Gym ist, Übungen falsch auszuführen und somit die Wahrscheinlichkeit für Verletzungen zu erhöhen.

Wenn du allein trainierst, solltest du wissen, was du tust.

Um deine Form zu prüfen, kannst du dir entweder einen Spiegel zulegen oder auch einfach mit deinem Smartphone ein Video aufnehmen und so deinen Bewegungsablauf zu prüfen.

Investiere daher auf jeden Fall in Wissen!

Natürlich könntest du dir einfach ein paar YouTube Videos zu den Übungen anschauen. Glaube mir aber, wenn ich dir sage, dass sich die Investitionen in einen Trainer mehr lohnt, als alles andere. Lass dir die Übungen zeigen und deine Bewegungen von einem qualifizierten Trainer prüfen.

Das verhindert nicht nur Verletzungen, sondern sorgt auch für ein effizienteres Training für bessere Fortschritte.

Kleiner Tipp am Rande:

Schaue doch mal in einem (oder mehreren) Fitnessstudio in deiner Nähe vorbei und mache ein kostenloses Probetraining. Dabei kannst du dir direkt ein paar Tipps von den Trainern abholen und deine Form prüfen lassen; kostenlos!

FAQ – häufig gestellte Fragen

Was kostet ein Home Gym?

Du kannst dein Home Gym schon mit etwa 200 € einrichten. Langhantel, zwei Kurzhanteln, Gewichte und eine Hantelbank – los geht’s. Nach oben gibt es natürlich kein Limit, aber schon mit 500 – 1.000 € stattest du dein Home Gym super aus!

Wie viele qm benötige ich für ein Home Gym?

Schon mit 2 qm kannst du ein kleines aber feines Home Gym aufbauen. In diesem Ratgeber findest du ein Beispiel, wie du so eine Fitnessecke einrichten könntest. Für ein gut ausgestattetes Home Gym würde ich etwa 8 qm veranschlagen.

Welcher Boden eignet sich für ein Home Gym?

Für eine kleine Fitnessecke kann eine Gymnastikmatte als Boden schon ausreichen. Für mehr als 2 qm würde ich entweder Bodenmatten in Form von Puzzlematten empfehlen oder auch Fallschutzmatten, wenn du mit hohen Gewichten trainierst.

Kann ich ein Home Gym mit wenig Platz einrichten?

Ja, auch mit wenig Platz kannst du ein tolles Home Gym einrichten. Schon ab 2 qm und einer Gymnastikmatte als Bodenschutz kannst du loslegen und deine Fitnessecke aufbauen. Langhantel, Kurzhanteln und eine Hantelbank, mehr benötigst du erst einmal nicht!

Fazit – ein Home Gym einrichten ist für jeden machbar!

Dein eigenes Home Gym kann schneller und einfacher Realität werden, als du vielleicht gedacht hast. 

Zwar ist nach oben kein Limit gesetzt, aber bereits mit wenigen hundert Euro bekommst du die wichtigsten Geräte, und bist somit nicht teurer unterwegs, als bei einem einjährigen Fitnessstudio-Abo.

Egal, ob du Krafttraining oder doch lieber für Gymnastik oder Calisthenics machen willst, du kannst dein Home Gym mit den Grundausstattungen günstig und auch mit wenig Platz einrichten.

Starte am besten klein und erweitere deine Geräte nach und nach. Denke daran, auch in das Wissen rund um deine Trainingsziele zu investieren. So führst du deine Übungen korrekt durch, vermeidest Verletzungen und sorgst für einen effizienteren Muskelaufbau.

Schreibe einen Kommentar

Consent Management Platform von Real Cookie Banner